Für das Großprojekt im neuen Anbau des Skylab Genf, zu dem wir bereits in der Planungsphase hinzugezogen wurden, wurden durch SPÄH designed acoustic spezielle Module entwickelt: WAVE connected absorber, die oben und unten miteinander verbunden sind.

Das Projekt eines neuen Anbaus im Auftrag des Kunden Skylab in Genf war auf mehreren Ebenen herausfordernd. So galt es doch, an insgesamt drei Stationen zeitgleich und in Koordination mit unterschiedlichsten Gewerken zu agieren. Elektroinstallationen, Notfallbeleuchtung, Brandmelder und die Lichtinstallation mussten berücksichtigt und integriert werden.

Das höchste Feld von insgesamt fünf Feldern, wurde in einer Höhe von 14 Metern angebracht. Der Wunsch: ein zusammenhängendes großes Modul, für das wir spezielle WAVE connected absorber entworfen haben, die in zwei Richtungen miteinander verpuzzelt werden – eine Millimeterarbeit, die sich gelohnt hat und ein Ergebnis „aus einem Guss“ ermöglicht. Sowohl das große Modul mit 7000 mm x 14000 mm als auch das etwas kleinere Modul 7000 mm x 10000 mm wurden an einer Unterkonstruktion aus Aluminium montiert und so platziert, dass die Notfallbeleuchtung frei war. In enger Zusammenarbeit mit unterschiedlichsten Gewerken wurden diese Deckenlösungen realisiert, die hier in erster Linie wegen ihres Designs zum Einsatz kommen. Nachträglich wurde für die Module noch eine Lichtshow installiert, deren Lichtwelle eindrucksvoll die Wellenform der Decken unterstreicht und für tolle Effekte sorgt.

Weitere Projekte

Jetzt createn!